Wussten Sie schon…dass Sie Ihr Zuhause altersgerecht umbauen und dafür auch noch Geld vom Staat erhalten können?

Wenn Sie Ihr Zuhause barrierearm umbauen möchten, beteiligt sich Vater Staat unter gewissen Voraussetzungen an den Kosten. Mit Förderprogrammen der KfW-Bank können Sie Ihren Wohnkomfort erhöhen und Barrieren abbauen. So lassen sich beispielsweise Schwellen entfernen, Wände und Durchgänge versetzen, die Küche umbauen, eine bodengleiche Dusche im Bad einbauen oder auch die Terrasse oder der Balkon anpassen.

Im Förderprogramm „Altersgerecht Umbauen“ (Programm 159) können Sie einen zinsgünstigen Kredit bis zur Höhe von 50.000 € je Wohneinheit beantragen. Gefördert werden hierbei auch Nebenkosten wie Beratungs- und Planungsleistungen.

Falls Sie keinen Kredit benötigen, können Sie sich auch für einen Investitionszuschuss (Programm 455) entscheiden. Je nach Umfang der Maßnahmen in Haus oder Wohnung können 8 bis 10% der förderfähigen Kosten, also 4.000 bis 5.000 € je Wohneinheit, ausbezahlt werden.

Wichtig ist aber in jedem Fall, dass Sie mit den Umbaumaßnahmen erst dann beginnen, wenn Sie die entsprechende Genehmigung Ihrer Förderung erhalten haben!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.